OpenEMS Mitgliederversammlung & Konferenz

Am 26. November 2019 fanden die Mitgliederversammlung der OpenEMS Association e.V. und die erste OpenEMS Konferenz statt. Die Veranstaltung in Regensburg brachte aktive Gründer und neue Entwickler zusammen.

Erstmalig wurden dabei auch die Auszeichnungen für „OpenEMS Ready“ vergeben; dieser Standard zeigt auf, welche Geräte und Dienste mit OpenEMS kompatibel sind.

OpenEMS Ready Gold, Silver und Basic

Mit „OpenEMS Ready“ wird nun auch deutlich, dass bereits sehr viele Geräte und Dienste mit OpenEMS kompatibel sind – und diese das gesamte Spektrum von Stromzählern über PV-Wechselrichter und Stromspeicher bis hin zu Sektorenkopplung mit Wärme und Mobilität und dynamische Strompreise verbinden.

OpenEMS Ready auf allen Ebenen

Inhalte, Foliensätze und Pressemitteilung

Zur Veranstaltung wurde eine Pressemitteilung veröffentlicht:

Darüber hinaus wurde auch in der Presse im Rahmen der Veranstaltung berichtet:


Die Foliensätze zu den Keynotes:

Pressemitteilung: OpenEMS Association feiert Einjähriges

Neue Mitglieder und neue Zertifizierungen

Deggendorf, 04. Dezember 2019: Mit der ersten großen Mitgliederversammlung hat die OpenEMS Association am 26.11.2019 in Regensburg ihr einjähriges Bestehen gefeiert. Der Trägerverein koordiniert die Weiterentwicklung der Open-Source-Software OpenEMS, einer herstellerunabhängigen Plattform für das Energiemanagement. Im Zuge der OpenEMS-Konferenz konnten auch zahlreiche neue Mitglieder begrüßt werden; zudem wurden Auszeichnungen für Produkte vergeben, die bereits „OpenEMS Ready“ sind.

Für Ihre Kompatibilität wurden die Auszeichnungen in verschiedenen Ausprägungen je nach Aktivitätslevel – Gold und Silver – an die Hersteller ausgelobt. Das Gold-Zertifikat erhielten unter anderem Kaco für einen seiner Wechselrichter sowie Consolinno für seine Energiemanagement-Lösung „Leaflet“ sowie die FENECON GmbH für ihre Stromspeicher. Silber-Zertifikate gingen an Refu, die Maschinenfabrik Rheinhausen und erneut Kaco für diverse Wechselrichter sowie Discovergy für einen Smart-Meter; außerdem wurde die StromDAO GmbH für Ihren Blockchain-basierten Corrently-Stromtarif ausgezeichnet. Zahlreiche Hersteller von ABB über SolarEdge bis Tesla sind zudem mit einem „Basic ready“-Zertifikat für ihre offenen Produkte ausgezeichnet worden, die von Dritten in OpenEMS integriert wurden.

OpenEMS mit erfolgreichem Blitzstart ins „Internet of Things“

Die namhaften Träger der Zertifikate zeigen, dass OpenEMS seine Verbreitung erfolgreich vorantreibt. Nachdem im ersten Jahr intensiv an der Integration von Produkten gearbeitet wurde, richtet sich der Fokus nun zudem wieder verstärkt auf die Erweiterung der OpenEMS-Nutzerbasis und deren Vermarktung. „Wir erhalten viele Anfragen von Interessenten“, bestätigt Stefan Feilmeier, Vorstandsvorsitzender der OpenEMS Association, den positiven Trend auf der Anwenderseite.

Neue Mitglieder belegen dies: Die Hochschule Biberach, das Sonnenhaus Institut e.V., die SenerTec Kraft-Wärme-Energiesysteme GmbH sowie die GETEC net GmbH sind nur einige Beispiele. Noch stärkeres Wachstumspotenzial als bei den Geräteherstellern sieht der Verein bei den Hochschulen. Sie können sich mit OpenEMS auf ihre Forschungsschwerpunkte konzentrieren, ohne wertvolle Ressourcen bei der Integration von Geräten zu vergeuden. Zudem entwickle sich ein regelrechter Marktplatz, auf dem IT-Dienstleister und Gerätehersteller sowie Projektkunden zusammenfinden.

„Unsere Software ist inzwischen mit über sechs Millionen Euro bewertet; nach dem Go-Live der ersten Code-Zeilen 2016 waren es unter 500.000 Euro. Das zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, ergänzt Stefan Feilmeier. „Wir bieten als Open-Source-Projekt einen integrierten, umfassenden Software-Stack gemäß dem Ansatz des Internet of Things. Die Bestandteile sind ein Edge-basiertes dezentrales Energiemanagement, eine Browser- bzw. Smartphone-basierte Echtzeit-Benutzeroberfläche und das Backend als Cloud-Service für Monitoring, Aggregation und Steuerung. Mit Standardisierung auf Software- statt auf Protokoll-Ebene schaffen wir die Basis für eine weitere Verbreitung. Wir sind der festen Überzeugung: OpenEMS hat das Potenzial, zu einem weltweit genutzten, führenden und netzdienlichem Standard zu werden.“

Mit Prof. Dr. Michael Sterner konnte die OpenEMS Association einen prominenten Sprecher gewinnen: Der ordentliche Professor für Energiespeicher und Energiesysteme an der OTH Regensburg ist Leiter der Forschungsstelle für Energienetze und Energiespeicher (FENES). Gemeinsam mit den Vorstandsmitgliedern des Trägervereins verlieh er die OpenEMS-Ready-Zertifikate, die Produkten eine Integration über OpenEMS bescheinigen. Weitere Agenda-Punkte der Veranstaltung waren Strategie-Workshops sowie ein OpenEMS-Hackathon. 

Online-Ressourcen:

Über den OpenEMS Association e. V.

Das Ziel des OpenEMS Association e. V. ist die herstellerunabhängige und -übergreifende Entwicklung einer Plattform als Branchenstandard im Bereich Energiemanagement. Die Mitglieder bauen eine Plattform auf, die die Vernetzung unterschiedlichster Geräte beim Kunden möglich macht. Die Entwicklung des Open Energy Management System – kurz „OpenEMS“ – erfolgt dabei als Open Source Software. Von Unternehmen, Instituten und Universitäten bis hin zu Studierenden und Privatpersonen ist jeder eingeladen an OpenEMS mitzuarbeiten. Speziell entwickelte offene und proprietäre „Apps“ nutzen die Plattform, um Energie effizienter zu verteilen, Kosten zu sparen und die Stromnetze zu stabilisieren. OpenEMS im Web: www.openems.io.

Kontakt

Christof Wiedmann
OpenEMS Association e.V.
Brunnwiesenstr. 4
94469 Deggendorf
Telefon: +49 (0)160 761 2644
E-Mail: vorstand@openems.io
www.openems.io

Stephan Wild
MBC Isarrauschen
Freibadstr. 30
D-81546 München
Telefon: +49 (0)1512 755 64 65
E-Mail: stephan.wild@mbc-isarrauschen.de
www.mbc-isarrauschen.de

Download

Entwicklertreffen Consolinno & FENECON

Trotz komplett digitalisierter Prozesse in der Softwareentwicklung rund um OpenEMS ersetzt nichts den gelegentlichen persönlichen Austausch zwischen den Entwicklern. Auf Einladung von Consolinno trafen sich deshalb Programmierer, Hardwaredesigner und KI-Experten um die aktuellen Entwicklungsziele abzustimmen. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden die Themen

  • Hardware: Entwicklung einer modularen, dynamisch erweiterbaren Hardware für Energiemanagementmentanwendungen
  • Programmierung: Aktueller Stand bei der Einbindung von E-Ladesäulen verschiedener Hersteller, Smart-Metering, BHKW und Heizungssteuerung
  • Big Data & KI: Anwendung von künstlicher Intelligenz und Prognoseverfahren in der Echtzeitsteuerung von Batteriespeichern, Heizung und Mobilität sowie in der Auslegung von Systemen zur sinnvollen Sektorenkopplung

bearbeitet. Anschließend ließen die Beteiligten den Tag in persönlichen Gesprächen bei Bier und Radler ausklingen.


An jedem ersten Freitag des Monats findet der „OpenEMS Update-Call“ statt. Er ist eine gute Gelegenheit für erfahrene Programmierer und Interessierte, sich über neueste Entwicklungen, Pläne und Herausforderungen auszutauschen. Die Teilnahme erfolgt ganz einfach über den Link im Community-Forum: https://community.openems.io/t/openems-update-call/70/4

Open EMS hat den Durchbruch geschafft

Die Energieplattform Open EMS hat sich in der Branche etabliert. „Im November haben wir den Trägerverein gegründet, derzeit sprechen wir mit vielen neuen Mitgliedern“, sagt Franz-Josef Feilmeier, Geschäftsführer von Fenecon aus Deggendorf. Er ist einer der Initiatoren des Open-Source-Systems für das Energiemanagement.

https://www.photovoltaik.eu/Archiv/Meldungsarchiv/article-875955-110949/fenecon-open-ems-hat-den-durchbruch-geschafft-.html

The smarter E Europe exhibition: Intersolar | ees | Power2Drive | EM-Power

The smarter E Europe ist eine der wichtigste Innovationsplattform für die neue Energiewelt. Vom 15. bis 17. Mai 2019 in München vereint sie vier Fachmessen – und OpenEMS ist natürlich auf der ganzen Messe sehr breit vertreten

The smarter E Europe is one of the most important exhibition platforms in the energy market. It is bringing together four exhibitions from May 15-17, 2019 in Munich, Germany – and as such OpenEMS is also naturally very present throughout the exhibition.

Intersolar Europe

Die weltweit führende Fachmesse für die Solarwirtschaft | The world’s leading exhibition for the solar industry

ees Europe

Europas größte und internationalste Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme | Europe’s largest and most international exhibition for batteries and energy storage systems

Power2Drive Europe

The international exhibition for charging infrastructure and e-mobility |Die internationale Fachmesse für Ladeinfrastruktur und Elektromobilität

EM-Power

The exhibition for intelligent energy use in industry and buildings |Die Fachmesse für intelligente Energienutzung in Industrie und Gebäuden


OpenEMS Association e.V. @ the smarter E Europe

If you are planning to come to the exhibition make sure to visit the booths of the members of the OpenEMS Association e.V.:

Wenn Sie einen Messebesuch planen, besuchen Sie auch die Mitglieder des OpenEMS Association e.V.:


egrid applications & consulting GmbH

Dynamische Energiekonzepte für das stabile Stromnetz der Zukunft

Wir entwickeln intelligente Lösungen für die dezentrale Integration erneuerbarer Energien in Verteilnetzen sowie zur dezentralen Versorgung von Industriegebieten und Wohnarealen.
Nach eingehender Analyse realisieren wir den smarten Netzausbau mit zukunftsweisender Technologie und innovativen Methoden. Besonderen Wert legen wir auf die effiziente Weiternutzung bestehender Strukturen.

Als ein Joint Venture der Allgäuer Überlandwerke GmbH und der Siemens AG sind sind wir uns unserer Verantwortung in der aktiven Gestaltung der Energiezukunft voll bewusst und verstehen sowohl die Bedürfnisse von Verteilnetz-, als auch von Arealkunden. Mithilfe unserer einzigartigen Erfahrungen aus regionalen und europäischen Forschungsprojekten eröffnen wir Ihnen alle Möglichkeiten der Energiezukunft. Für optimierte Kosten garantieren wir dabei als herstellerunabhängiger Lösungsanbieter.

Gerne unterstützt Sie unser interdisziplinäres Team modular in allen Bereichen der Energieeffizienz, z. B. bei der Auditierung, der Konzeptionierung Ihres Areals oder der Identifizierung von Speicherpotenzialen oder begleitet Ihr Projekt von der allerersten Idee bis zum Abschluss.

Stand A3.360


FENECON GmbH

Das Beste aus 3 Welten: FENECON präsentiert zukunftssichere Speicher- und Energiemanagementlösungen auf Intersolar/EES 2019 (Pressemitteilung)

Die FENECON GmbH ist Hersteller und Integrator von Stromspeichersystemen. Das Unternehmen entwickelt zudem Energiemanagementsysteme und hat das Energie-Betriebssystem OpenEMS mit initiiert. In enger Zusammenarbeit mit dem Technologiekonzern BYD bietet das Deggendorfer Ingenieursunternehmen Stromspeichersysteme unterschiedlicher Größen für professionelle und private Anwendungen. FENECON bekennt sich zum Ziel einer 100%-Energiewende und wurde für sein Energiepartnermodell mit dem Handelsblatt ENERGY AWARD 2016 und für das OpenEMS u.a. als Energy Storage Highlight 2019 ausgezeichnet.

Stand B1.409


Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Fraunhofer ISE zeigt Schindelsolarzellen, Integrierte PV, Leistungselektronik, Solar Forecasting und Batterietechnik auf der Intersolar Europe ( Pressemitteilung)

Mit 1200 Mitarbeitern ist das in Freiburg angesiedelte Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE das größte europäische Solarforschungsinstitut. Das Fraunhofer ISE setzt sich für ein nachhaltiges, wirtschaftliches, sicheres und sozial gerechtes Energieversorgungssystem auf der Basis erneuerbarer Energien ein. Im Rahmen der Forschungsschwerpunkte Energieeffizienz, Energiegewinnung, Energieverteilung und Energiespeicherung schafft es technische Voraussetzungen für eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung, sowohl in Industrie- als auch in Schwellen- und Entwicklungsländern. Hierzu entwickelt das Institut Materialien, Komponenten, Systeme und Verfahren in insgesamt fünf Geschäftsfeldern. Darüber hinaus verfügt das Fraunhofer ISE über mehrere akkreditierte Testzentren sowie weitere Service-Einrichtungen. Das Institut ist Mitglied der Fraunhofer-Gesellschaft, der größten Organisation für angewandte Forschung in Europa.

Stand A1.540


IBC Solar AG

IBC SOLAR macht Kommunen zu Akteuren der Energiewende (Pressemitteilung)

FINALIST – The smarter E AWARD – Outstanding Projects

IBC SOLAR ist ein führender globaler Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen im Bereich Photovoltaik und Energiespeicher. Das Unternehmen bietet Komplettsysteme an und deckt das gesamte Spektrum von der Planung bis zur schlüsselfertigen Übergabe von Photovoltaik-Anlagen ab. Das Angebot umfasst Solarparks, Eigenverbrauchsanlagen für Gewerbebetriebe und Privathaushalte, netzunabhängige Photovoltaik-Systeme und Diesel-Hybrid-Lösungen. Als Projektentwickler und Generalunternehmer plant, realisiert und vermarktet IBC SOLAR weltweit solare Großprojekte. Das herstellerunabhängige Systemhaus garantiert bei allen Projekten höchste Qualität und hat weltweit aktuell Photovoltaik-Anlagen mit einer Leistung von rund 4 Gigawatt implementiert. IBC SOLAR arbeitet mit einem dichten Netz von Fachpartnern zusammen und unterstützt diese mit eigenen Software-Tools zur Planung und Auslegung von netzgekoppelten Anlagen inklusive Speicher. Für Energieversorger, Stadtwerke und Anbieter von Photovoltaik-Lösungen bietet IBC SOLAR maßgeschneiderte Pakete. Durch technische Betriebsführung und Monitoring stellt das Unternehmen die optimale Leistung der Solarparks sicher.

Stand A3.470 | A3.670


KACO new energy GmbH

KACO new energy möchte seine Kunden in die Lage versetzen, die Energiewende aktiv mitzugestalten und Energie effizient zu nutzen.

Unsere Solar-Wechselrichter sind daher für unterschiedlichste Anwendungen in PV-Anlagen jeder Größe – vom Einfamilienhaus bis zum Multi-Megawatt-Solarpark – gerüstet und zeichnen sich durch eine umfangreiche Serienausstattung aus.

1999 revolutionierte KACO new energy den PV-Markt mit dem ersten serienreifen String-Wechselrichter ohne Transformator. Bis heute werden unsere Wechselrichter in Deutschland hergestellt, haben aber längst weltweite Märkte erobert.

Die blueplanet 87.0 TL3 bis 150 TL3 sind String-Wechselrichter der nächsten Generation auf Basis von Siliziumkarbid (SiC), das weniger Leitungsverluste aufweist als herkömmliche Halbleiter. Dies führt zu leichten und kleinen Wechselrichtern mit höchsten Wirkungsgraden sowie hervorragendem Wärmeverhalten für anspruchsvolle Umgebungen.

Lösungen für das Monitoring – für Einsteiger wie auch für Profis – gehören ebenfalls zum Angebot. Mit dem passenden PV-Zubehör können Sie individuelle oder erweiterte technische Anforderungen, wie z.B. für das Netzmanagement oder die Parksteuerung, erfüllen.

Unter dem Namen CPSS bietet KACO new energy schlüsselfertige Lösungen, die Ihnen die PV-Systemtechnik auf der gesamten AC-Seite aus einer Hand liefern. Wir haben eine Vielzahl von perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten, mit denen wir Ihre Anforderungen flexibel erfüllen: Wechselrichter, Transformatoren, Niederspannungsverteilung, DC-Combiner und mehr. Unser Ziel ist es, die optimale Lösung zu finden, um Ihnen einen sicheren Return on Investment zu bieten.

Mit einem Hybrid-Wechselrichter machen wir es Ihnen leicht, Energie im Eigenheim oder in kleineren Unternehmen zu speichern. Für größere gewerbliche oder industrielle Energiespeicher-Anwendungen finden Sie bei uns einen flexiblen Batterie-Wechselrichter; noch mehr Energieeffizienz in der Industrie bietet unser Blindleistungs-Wechselrichter.

Stand B3.230


Maschinenfabrik Reinhausen GmbH

FINALIST – ees AWARD

Maschinenfabrik Reinhausen: Erfolg in globalen Nischen der Energietechnik

Die in Regensburg ansässige Maschinenfabrik Reinhausen GmbH (MR) ist mit 42 Tochter- und 7 Beteiligungsgesell­schaften erfolgreich in globalen Nischen der elektrischen Energietechnik tätig. Das 1868 gegründete Unternehmen befindet sich in der fünften Generation mehrheitlich in Familieneigentum. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschafte­ten 3.550 Mitarbeiter einen Umsatz von 750 Millionen Euro. 50 % des weltweit erzeugten Stroms wird mit MR-Produkten geregelt.

MR ist Weltmarktführer für die Regelung von Leistungstransformatoren. Mit Hilfe von Stufenschaltern und Umstellern wird dabei das Übersetzungsverhältnis der Primär- zur Se­kundärwicklung an wechselnde Lastverhältnisse angepasst und zusammen mit innovati­ver Sensorik, Elektronik sowie Informations- und Kommunikationstechnik weltweit eine zuverlässige Stromversorgung sichergestellt. Zudem werden schlüsselfertige Lösungen für den rückwirkungsfreien Betrieb kritischer Industrieanwendungen und die Versorgungssicherheit in Verteilungsnetzen angesichts zunehmend fluktuierender Einspeisung projektiert. Weitere Geschäftsbereiche im Konzern liefern stationäre bzw. mobile Systeme der Prüf- und Messtechnik für Hochspannungsgeräte oder stellen Verbundhohlisolatoren sowie glasfaserverstärkte Kunststoffe für mechanisch und elektrotechnisch hoch beanspruchte Produkte her. Kunden sind Hersteller von Hochspannungsgeräten und -anlagen, Übertragungs- und Verteilungsnetzbetreiber sowie die stromintensive Großindustrie. Treiber des Geschäfts sind das weltweite Bevölkerungswachstum, der Infrastrukturausbau in Entwicklungs- und Schwellenländern, Ersatzinvestitionen in den Industrieländern, die Einspeisung erneuerbarer Energien sowie auf Schwankungen der Stromqualität sensibel reagierende Industrieanwendungen.

Die Konzernaktivitäten werden von Regensburg aus gesteuert. Hier befinden sich Geschäfts­leitung, Vertrieb und Marketing, Forschung und Entwicklung und wesentliche Teile der Produktion. Erhebliche Investitionen in Produkte, Prozesse, Mitarbeiter und Standorte schaffen die Vor­aussetzung für weiteres Wachstum. Die Attraktivität des Unternehmens unterstreichen zahlreiche Auszeichnungen, darunter Great Place to Work, Best of Business to Business Communication Award, Innovationspreis der deutschen Wirtschaft, Best Innovator Award, Industrie 4.0 Award, EFQM Recognised for Excellence 5 Star, HR Excellence Award sowie NTV Hidden Champion Award.

Stand C2.577


MVV Energie AG: beegy GmbH

beegy präsentiert White Label Energieservices für OEMs (Pressemitteilung)

As a white label service provider, beegy develops renewable energy solutions for private households that make e-mobility sustainable and cost-effective – from its own power supply and charging stations to intelligent charging control for e-cars.

Stand B2.158


StoREgio Energiespeichersysteme e.V.

StoREgio entwickelt in der Schnittmenge von Energiewirtschaft und Digitalisierung Systemlösungen und Geschäftsmodelle zum Einsatz von Energiespeichersystemen, Lastmanagement und anderen Flexibilitätsoptionen für die Versorgung in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität in zukünftigen Energiesystemen auf Basis erneuerbarer Energien.

Stand B1.230


VARTA Storage GmbH

VARTA auf der ees Europe (Pressemitteilung)

VARTA Storage GmbH ist einer der führenden Hersteller von Energiespeicherlösungen für Privathaushalte und Großspeicheranwendungen.

Zudem haben wir uns auf kundenspezifische sowie standardisierte Lithiumbatterien spezialisiert. Individuelle, maßgeschneiderte Lösungen werden durch den VARTA Storage Batterie-Design-Service ermöglicht. Unsere Entwickler und Projektmanager verfügen über jahrelange Erfahrung in der Konstruktion, Zertifizierung und Produktion von Batterien.

Wir meistern die Herausforderungen von Lithium-Ionen-Batterien mit großer Erfahrung, Effizienz und Sicherheit. Unser weltweiter Auftritt gewährleistet schnelle und flexible Lösungen.

Stand B1.210

Das Beste aus 3 Welten: FENECON präsentiert zukunftssichere Speicher- und Energiemanagementlösungen auf Intersolar/EES 2019

Der gemeinnützige Verein „OpenEMS Association e.V.“ verfolgt mit seinen prominenten Mitgliedern aus Energiewirtschaft und Industrie als Trägerverein des Open-Source-Energie-Betriebssystems „OpenEMS“ das Ziel, eine herstellerunabhängige und –übergreifende Softwareplattform für die intelligente und effiziente Nutzung von Energie zu entwickeln. Von der Plattform, an der von Konzernen über Forschungsinstitute bis zu Einzelpersonen viele mitgestalten, können Privathaushalte, Hersteller und Netzbetreiber gleichermaßen profitieren.

pv magazine

Video: Energy Storage Highlights-Sieger im Interview

Eine unabhängige Expertenjury hat die pv magazine Energy Storage Highlights auf der Energy Storage in Düsseldorf ausgewählt und die Top 5 bei der Preisverleihung vorgestellt. Im Video geben sie und zwei Juroren einen Einblick in die ausgezeichneten Produkte und Projekte.

https://www.pv-magazine.de/2019/04/05/video-energy-storage-highlights-sieger-im-interview/

OpenEMS vernetzt Stromspeicher, Ladesäulen, Wärmepumpen & zeitabhängige Stromtarife

C.A.R.M.E.N.-Fachgespräch „Batteriespeicher als lohnende Investition? – Anwendung und Potenziale“

Die Dekarbonisierung des Stromsektors spielt eine wesent-liche Rolle bei der Umsetzung der Energiewende. Batterie-speicher bieten die Möglichkeit, Erneuerbare Energien für eine nachhaltige und verlässliche Stromversorgung einzu-setzen und damit die CO2-Emissionen in diesem Bereich zu reduzieren und gleichzeitig das Stromnetz zu entlasten.Die Veranstaltung bietet einen Überblick über aktuelle und zukünftige Entwicklungen im Batteriespeichermarkt und infor-miert über Einsatzmöglichkeiten der Technologie.Doch für welchen Einsatz lohnen sich Batteriespeicher be-reits? Welche Lebensdauer haben solche Systeme und was geschieht am Ende der Lebensdauer? Diese und weitere Fra-gen werden während des Fachgesprächs in Kooperation mit der Hochschule Landshut diskutiert. Im Rahmen der Veranstaltung erörtern Experten neben dem Stand der Technik, die Eigenschaften von Batteriespeicher-systemen und geben Anwendungshinweise. Zusätzlich zu der Charakterisierung weiterer Geschäftsmodelle befasst sich das Fachgespräch mit der Frage der Wirtschaftlichkeit, den zu-grunde liegenden Garantiebestimmungen und dem Lebens-zyklus der Batterie.

https://www.carmen-ev.de/infothek/veranstaltungskalender/icalrepeat.detail/2019/04/09/2714/-/c-a-r-m-e-n-fachgespraech-batteriespeicher-als-lohnende-investition-anwendung-und-potenziale

Besuchen Sie den Vortrag von Christof Wiedmann, FENECON GmbH, um 14:30 Uhr

KACO new energy präsentiert Speichersystem mit neuem Hybrid-Wechselrichter auf der Energy Storage Europe

„[…] Der blueplanet hybrid 10.0 TL3 verfügt über ein integriertes Energiemanagementsystem. Es ermöglicht die zuverlässige Kompensation von Verbrauchern und die Begrenzung der maximalen Netzeinspeisung. Diese Funktionen können mit […] OpenEMS erweitert werden. Dadurch lassen sich verschiedene Funktionen für das Monitoring oder zur Ansteuerung weiterer Komponenten umsetzen.“

https://kaco-newenergy.com/de/news-und-events/detail/neuer-hybrid-wechselrichter-und-speicher-system/

Bayernwerk: Ein Netzwerk für alle

In Zukunft soll die heimische Ladesäule mit der Wärmepumpe und dem Netzanschluss kommunizieren. Damit Smart Home und Smart Grid wirklich funktionieren, muss sie eine übergreifende Plattform verbinden. Dafür hat das Bayernwerk gemeinsam mit Partnern die OpenEMS Association gegründet.

Weiterlesen auf bayernwerk.de…

Beitragsbild: © Henrik Dolle – iStock