OpenEMS-Konferenz 2020 – Appetizer 2/3 von Consolinno

Nur noch drei Tage bis zur OpenEMS-Konferenz am 17.11.2020. Schon heute stellt uns Consolinno ein weiteres Projekt vor.

2/3: Old but gold – Klassische wärmegeführte Regelung in Forchheim

Um was geht es in dem Projekt?

Consolinno:

In einem Nahwärmenetz in Forchheim werden mehrere Abnehmer, unter anderem eine Schule, von einer Heizzentrale mit Wärme versorgt. Die Abnehmer bestehen bereits und haben eigene Regelungen für den Wärmeverbrauch. Was noch fehlt ist eine Regelung des Anlagenparks. Dieser besteht aus einem Hackschnitzelkessel (1,4 MW thermische Leistung), einem Blockheizkraftwerk (83 kW thermische Leistung) und einem Gaskessel (1,75 MW thermische Leistung).

Was hat Consolinno in dem Projekt gemacht?

Consolinno:

Mit unserem leaflet und dessen Zusatzmodulen verschaffen wir unserer Regelung hardwareseitigen Zugriff auf die Anlagen. Mit den verschiedenen OpenEMS-Modulen binden wir dann die unterschiedlichen Komponenten softwareseitig an eine einheitliche Plattform an. Dadurch können wir auch bei einem so vielfältigen Anlagenpark eine übergreifende Regelung implementieren und eine Visualisierung schaffen, die alle wichtigen Parameter und Komponenten anzeigt.

Welche zusätzlichen Vorteile gibt es?

Consolinno:

Wie beim Projekt in Trostberg wurde auch hier eine Visualisierung und ein automatisierter Störmeldungsversand eingesetzt, um immer up to date zu sein, was vor Ort gerade los ist. Durch die Abwicklung solcher konventioneller Projekte wird die Integration möglichst vieler Anlagen, Regler und anderer Komponenten in OpenEMS vorangetrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.