Pressemitteilung: OpenEMS-Plattform für Applikationsentwicklungen im Energiesektor: Mitgliederversammlung und offene Online-Konferenz am 16.11.2021

  • Kostenlose, virtuelle Konferenz für OpenEMS-Entwickler-Community von 13:00 bis 17:00 Uhr
  • Vorträge und Anwendungsbeispiele rund um die zukunftsweisende Open-Source-Plattform auf Deutsch und Englisch
  • Energieversorger und Marktteilnehmer aus ganz Europa setzen auf die zukunftsweisende Entwicklungsumgebung

Deggendorf, 11. November 2021 – Die OpenEMS Association lädt Mitglieder und Interessierte zur virtuellen OpenEMS Konferenz ein – am Dienstag, den 16. November 2021, von 13:00 bis 17:00 Uhr. OpenEMS (Open Source Energy Management System) ist eine offene Software-Entwicklungsumgebung und ermöglicht innovative Lösungen zur Optimierung sowie effektiven Verknüpfung und Steuerung technischer Anlagen in den Sektoren Wärme, Elektrizität und E-Mobilität. Auf Basis der Plattform entstanden bereits viele systemoffene Lösungen im Energiesektor.  Zudem eröffnet die Plattform Stakeholdern der Energiebranche neue Geschäftsfelder und fördert eine umfangreiche Applikationsentwicklung für vielfältige Szenarien, auch im Bereich Erneuerbare Energien. Die Konferenz ist kostenlos und findet im Anschluss an die jährliche Mitgliederversammlung statt.  

Impulsvorträge und Diskussionsmöglichkeiten auf Deutsch und Englisch

Die Veranstaltung beginnt um 13:00 Uhr. Auf der Agenda stehen spannende Impulsvorträge mit Praxisbeispielen rund um die Themen Energiewende, Energiemanagement, Softwareentwicklung mit OpenEMS, Mikronetze und Lademanagement in deutscher und englischer Sprache. Neben Einblicken in erfolgreiche Projekte und neue Trendthemen bietet die Konferenz den Teilnehmenden zudem die Möglichkeit, sich zu vernetzen und Erfahrungen und Ideen mit anderen zu teilen – ganz im Sinne des Community-Gedanken. Offizielles Ende der Veranstaltung ist 17:00 Uhr. Interessenten sind herzlich willkommen, sich dazuzuschalten. Die Agenda mit einer detaillierten Übersicht über die Vorträge sowie weitere Informationen zu OpenEMS und zur kostenlosen Anmeldung gibt es unter: https://openems.io/ 

OpenEMS-Netzwerk wächst stark

Die Open-Source-Plattform entstand 2018 aus einem Linux-Projekt von FENECON, einem führenden Hersteller für Heim-, Gewerbe- und Industrie-Stromspeicherlösungen. Ziel der OpenEMS-Gründer war es, eine offene, zukunftsfähige Entwicklungsumgebung für eine demokratisch verteilte Energiewende zu schaffen. Hard- und Software können dank der Plattform herstellerunabhängig zusammenarbeiten. Wie wichtig offene Systeme für Industrie, Forschungsinstitute und Energieversorger sind, belegt nicht zuletzt die große Zahl an Mitgliedern, OpenEMS-Projekten und marktreifen Produkten in Europa. Das Netzwerk besteht mittlerweile aus über 50 Universitäten, Forschungsinstituten, Netzbetreibern, Hardware-Herstellern, Softwareunternehmen sowie gewerblichen und privaten Energiemarktteilnehmern, die sich für das freie und Open-Source-basierte Energiemanagementsystem einsetzen.

(ca. 2.500 Zeichen inklusive Leerzeichen)

Über OpenEMS

Zwecke des Vereins sind die Entwicklung und kontinuierliche Pflege einer Open-Source-Energiemanagementsystem-Plattform (OpenEMS) sowie die Beförderung deren verbreiteter Nutzung.

Der Verein unterstützt die Entwicklung von Energiemanagement-Applikationen, die auf der OpenEMS-Plattform aufbauen. Durch die OpenEMS-Plattform soll eine effizientere und effektivere Anbindung und Steuerung technischer Anlagen bei gleichzeitiger Verbreiterung deren Anwendungsmöglichkeiten erreicht werden. Damit soll ein Beitrag zu einer sicheren, wirtschaftlich und sozial verträglichen Energieversorgung der Zukunft auf Basis erneuerbarer Energien unter Schonung von Ressourcen und Umwelt geleistet werden.

Weitere Informationen unter https://openems.io/association/

Kontakt:

OpenEMS Association e.V.

Peter Eckerle – Leiter der Geschäftsstelle

E-Mail: office@openems.io

Antonia Siml – Marketing

E-Mail: marketing@openems.io

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.